Anmeldung/Prijava

Allgemein bildende Pflichtschule (APS)
 

Wie erfolgt die Anmeldung zum zweisprachigen Unterricht an Volksschulen bzw. zum Slowenischunterricht an Neuen Mittelschulen?

Zum zweisprachigen Unterricht bzw. zum Slowenischunterricht kann jedes schulpflichtige Kind angemeldet werden.

Die Anmeldung zum zweisprachigen Unterricht erfolgt anlässlich der Schuleinschreibung, spätestens jedoch am 1. Schultag des neuen Schuljahres. Die Anmeldung kann entweder schriftlich oder mündlich beim Schulleiter gemacht werden, die mündliche Anmeldung wird vom Schulleiter protokolliert.

Die Anmeldung zum slowenischen Sprachunterricht an einer Neuen Mittelschule kann beim Eintritt in die Neue Mittelschule oder zu Beginn eines späteren Schuljahres erfolgen.

Die Anmeldung ist für die gesamte Schulzeit in der betreffenden Schulart (für die Dauer des Schulbesuches bis zum Austritt aus der Volksschule oder Neuen Mittelschule) gültig.

Kako prijavimo otroka k dvojezičnemu pouku na ljudskih šolah oz. pouku slovenščine na novih srednjih šolah?

Načelno imajo vsi starši možnost, da prijavijo svojega otroka k dvojezičnemu pouku na ljudskih šolah. Običajno se prijavi otroka pri vpisu v šolo, najkasneje pa prvi dan v novem šolskem letu. Prijava je pisna ali ustna, ustno prijavo zapiše ravnatelj/ica.

Na novih srednjih šolah se otroka prijavi k pouku slovenščine pri vstopu na šolo oz. ob začetku kakega naslednjega šolskega leta. Prijava velja za celotno šolsko dobo obiskovane šole.




Allgemein bildende höhere Schule (AHS) bzw. Berufsbildende  höhere Schule (BHS)

 

Aufnahme in eine höhere Schule mit slowenischer bzw. slowenischer und deutscher Unterrichtssprache:

Für die Aufnahme von Schüler/innen in eine der höheren Schulen mit slowenischer bzw. deutscher und slowenischer Unterrichtssprache gelten grundsätzlich dieselben Bestimmungen wie für alle anderen Schulen dieser Bildungsebenen, allerdings mit dem Zusatz, dass nur Schüler/innen aufzunehmen sind, die nachzuweisen vermögen, dass ihre Kenntnisse in der slowenischen Sprache für den weiteren Schulfortgang ausreichend sind.

Sprejem v višjo šolo s slovenskim oziroma slovenskim in nemškim učnim jezikom:

Za sprejem učenk in učencev v višjo šolo s slovenskim oziroma nemškim in slovenskim učnim jezikom veljajo enaki predpisi kot za vse druge šole tega šolskega tipa. Dodatno k njim pa velja določilo, da se morejo vanje vpisati le učenke in učenci, ki morejo dokazati, da njihovo znanje slovenskega jezika zadošča za nadaljnje šolanje.

Slowenischer Sprachunterricht an mittleren und höheren Schulen mit deutscher Unterrichtssprache:
An mehreren höheren Schulen Kärntens wird der Unterricht der slowenischen Sprache angeboten, als Freigegenstand, als alternativer Pflichtgegenstand oder als Wahl­pflichtfach. Im Unterschied zum Pflichtschulbereich kann der Unterrichts­gegen­stand Slowenisch an mittleren und höheren Schulen nur dann geführt werden, wenn eine genügende Anzahl von Anmeldungen vorliegt und die Schulen dafür Ressourcen zur Verfügung haben (so genannte Realstunden). Es gelten die Bestimmungen der Verord­nung über die Führung von Pflichtgegenständen, Freigegenständen, unverbindlichen Übungen und des Förderunterrichts.

Pouk slovenščine na srednjih in višjih šolah z nemškim učnim jezikom

Na številnih koroških višjih šolah ponujajo pouk slovenskega jezika, kot prosti (fakultativni) učni predmet, kot alternativni obvezni predmet ali kot izbirni obvezni predmet. Medtem ko je v obveznem šolstvu (če so učenke in učenci k dvojezičnemu pouku oziroma k pouku predmeta. Slovenščina prijavljeni na osnovi Zakona o manjšinskem šolstvu za Koroško) možen pouk ob vsakem številu prijav, velja za srednje in višje šole določilo, da je potrebno zadostno število prijav in da imajo šole na razpolago potrebna sredstva (tako imenovane realne ure). Osnova so določila odredbe o vodenju obveznih predmetov, prostih (fakultativnih) predmetov, neobveznih vaj in pospeševalnega pouka.

Veröffentlicht am 23.07.2019