Impressum

 

Impressum / Offenlegung gem. §§ 24f und §25 Abs. 4 MedienG

Medieninhaber:
Bildungsdirektion für Kärnten

Herausgeber:
Bildungsdirektion für Kärnten
Dr. Peter Wieser
Tel.: 05 0534
E-Mail: peter.wieser@bildung-ktn.gv.at

Postanschrift:
Bildungsdirektion für Kärnten
10. -Oktober Str. 24
A-9020 Klagenfurt am Wörthersee
E-Mail: office@bildung-ktn.gv.at
UID: ATU38648200

Amtsstunden
Montag – Freitag 7.30 – 13.30
Montag – Donnerstag 07.30 – 16.00
Termine nach Vereinbarung

Sollten Sie ein persönliches Gespräch wünschen, ersuchen wir um vorherige Terminvereinbarung.

Warum eine Internet-Policy (Richtlinie)?
Aufgrund von zunehmenden Virenattacken und unerwünschten Massenmails (Spam) im Internet ist es für uns unumgänglich, externe E-Mails, die an die Bildungsdirektion für Kärnten gesandt werden, auf ihre Zulässigkeit und Richtigkeit zu prüfen und gegebenenfalls die Zustellung zu verweigern.
Um weiterhin den Mailverkehr mit der Bildungsdirektion zu gewährleisten, wurden nachfolgende Informationen zusammengestellt. Die Bildungsdirektion für Kärnten hat sich durch das E-Government-Gesetz verpflichtet, auf seiner Website bekanntzugeben, welche Dokumentenformate die Behörde verarbeitet und daher von ihr anzunehmen sind. Ein Dokumentenformat ist ein Dateiformat für (Text-)dokumente. Weiters werden jene Dokumentenformate, die aufgrund der internen Sicherheitspolicy der Bildungsdirektion für Kärnten nicht akzeptiert werden können, in diesem Dokument ebenfalls angeführt.
Diese Informationen sollen dazu dienen, den Kommunikationspartnerinnen und Kommunikationspartnern der Bildungsdirektion für Kärnten Kenntnis über die akzeptierten Dokumentenformate zu geben.

Akzeptierte Dokumentformate / Nicht akzeptierte Dokumentformate

Tipps zum richtigen Versenden bzw. richtige Verfassung von E-Mails:
Damit Empfängerinnen und Empfänger des Landesschulrates für Kärnten keinen Zweifel an der Richtigkeit und Echtheit Ihrer E-Mail haben sollten, gibt die Bildungsdirektion für Kärnten folgende Empfehlungen für das richtige Versenden von E-Mails:
Verwenden Sie einen sinnvollen und aussagekräftigen Text in Ihrem Betreff. Wählen Sie einen höflichen und freundlichen Umgangston gegenüber ihrem Kommunikationspartner und vermeiden Sie ruppige oder polemische Kommentare, Beleidigungen oder Doppeldeutigkeiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bemüht, Ihre Anliegen so rasch als möglich zu bearbeiten. Aus Rücksicht auf die sonstigen Schreiben an die Bildungsdirektion für Kärnten können wir elektronische Post jedoch nicht bevorzugt behandeln. Eine sofortige Rückantwort ist deshalb leider nicht möglich. Wenn Sie nicht wissen, wer die für Ihr Anliegen zuständigen Ansprechpartner sind, empfiehlt es sich, die offizielle Mailadresse der Bildungsdirektion für Kärnten zu nutzen (office@bildung-ktn.gv.at) bzw. das Schulservice der Bildungsdirektion für Kärnten unter der Telefonnummer 050 534 zu kontaktieren.
Schreiben Sie den Inhalt Ihres E-Mails in den Mailtext. Eigene Programme wie WinWord zur Mailerstellung verwenden Sie nur dann, wenn es sich um ein Schriftstück handelt, das bereits in dieser Form vorliegt oder so weiterbehandelt werden soll. Es ist ratsam, den Mailtext nicht leer zu halten, sondern zumindest einen Hinweis auf Beilagen, die in einem E-Mail übermittelt werden, zu geben.
Verwenden Sie keine selbstentpackende Archive beim Versenden von Dateien. Sie zwingen damit die Empfängerin bzw. dem Empfänger, unbekannte Programme aufzurufen. Außerdem werden diese am Internet E-Mail-Gateway der Bildungsdirektion für Kärnten grundsätzlich gelöscht.
Das Versenden von Scherzprogrammen ist nicht zielführend und verunsichert Empfängerinnen bzw. Empfänger.

Die Bildungsdirektion für Kärnten ersucht, Kettenbriefe und Jux-E-Mails (sogenannte „Hoaxes“) nicht weiter zu versenden, sondern zu löschen. Auch Bitten um Hilfe (wie zum Beispiel Knochenmarkspenden, etc..) waren in der Vergangenheit ausschließlich gefälscht bzw. getarnte Kettenbriefe.

Ein Mail darf inklusive aller Beilagen (attachments) die Größe von maximal 5 Megabytes (5 MB) nicht überschreiten.

Hinweis:

Links, die von dieser Homepage zu anderen Internet-Seiten führen, sind eine Gefälligkeit gegenüber dem Internet-Nutzer. Die Benutzung eines Links geschieht auf eigene Gefahr. Webmaster und Inhaber dieser Domain übernehmen keine Gewähr für die Funktion des Links und haften rechtlich nicht für den Inhalt der Website, auf die gelinkt wird. Der Webmaster und die Inhaber dieser Domain distanzieren sich ausdrücklich von allen Inhalten fremder Internet-Sites, auf die von hier aus verlinkt wird.
Links von anderen Internet-Angeboten auf diese Homepage oder ihre Unterseiten sind ohne weitere Informationen oder Anfragen erlaubt, sofern sie das Anliegen dieser Homepage unterstützen und sie oder eine ihrer Unterseiten im gesamten bisherigen oder einem neuen Browserfenster zeigen.
Aufrufe in einem Frame-Teilfenster, die so die verlinkte Seite dieser Website als Teil der fremden Internet-Site erscheinen lassen, sind nicht statthaft.

Hinweis im Sinne des E-GovG § 1a Abs. 2 ab 01.01.2020

„Die Bildungsdirektion für Kärnten stellt ab 01.01.2020 nachfolgende technische Einrichtungen zur Wahrnehmung des „Rechts auf elektronischen Verkehr mit der Verwaltungsbehörde“ gem. § 1a E-Government-Gesetz zur Verfügung. Eine Nutzung technischer Möglichkeiten oder Einrichtungen für einen elektronischen Verkehr mit der Bildungsdirektion für Kärnten, die nicht in dieser Liste angeführt sind, ist nicht zulässig.

Elektronische Antragstellung: Für eine elektronischen Antragstellung stellt die Bildungsdirektion für Kärnten auf ihrer Website unter https://www.bildung-ktn.gv.at/service/formulare.html Online-Formulare zur Verfügung.

Verfahrensbezogene elektronische Kommunikation: Die verfahrensbezogene elektronische Kommunikation erfolgt auf Wunsch von Antragsteller*innen an die in den Online-Anträgen bekannt gegebene E-Mail-Adresse. Der explizite Wunsch auf elektronische Verfahrenskommunikation kann in den Online-Formularen bekannt gegeben werden.

Elektronische Zustellung: Die Übermittlung von nicht nachweislichen Sendungen der Bildungsdirektion für Kärnten erfolgt an die in Online-Anträgen bekannt gegebene E-Mail-Adresse. Nachweisliche Sendungen werden über den behördlichen Zustelldienst in das Behördenpostfach (für Privatpersonen unter www.oesterreich.gv.at, für Unternehmen und sonstige Organisationen unter www.usp.gv.at) eingeliefert, sofern ein Empfänger für die E-Zustellung registriert ist. Andernfalls erfolgt eine postalische Übermittlung.“

Veröffentlicht am 22.07.2019