„Hans im Glück“

„Hans im Glück“ nannte sich am 30. Jänner 2014 eine großangelegte Tauschbörse der Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten für Neue Mittelschulen und Gymnasien aus Klagenfurt, die Spaß am Tauschen haben.

Eingetauscht wurden Gegenstände und Informationen in Betrieben und Bildungseinrichtungen innerhalb von Klagenfurt. Das Projekt sollte SchülerInnen der 8. Schulstufe ihre berufliche Orientierung erleichtern.

44 Teams mit 210 SchülerInnen hatten 36 Stationen zur Auswahl und erhielten in Teams einen Vormittag lang Zugang zu allen weiterführenden Schulen, Uni und FH, ebenso aber auch zu 15 verschiedenen Betrieben in Klagenfurt. So wechselten Plastikspritzen vom Roten Kreuz Klagenfurt oder Blumen der Blumenhandlung Brommer, Elektrokabel der HTL Lastenstraße und Mössingerstraße oder eigens aus Holz angefertigte Federschachteln der Fachberufsschule 1 ihre BesitzerInnen. Gleichzeitig sammelten die SchülerInnenteams wertvolle Erfahrungen und Eindrücke über die verschiedenen Schulen und Betriebe sowie Ausbildung und Berufe.

Im Anschluss an den Projektvormittag trafen sich die Teams wieder in ihren Klassen und berichteten den MitschülerInnen von den spannenden wie informativen Tauschvorgängen. Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten auf so spielerische Weise zu entdecken, machte nicht nur den SchülerInnen Spaß, sondern es gab auch positives Feedback von den Schulen und Betrieben. Es wird im Februar ein Treffen mit allen beteiligten Unternehmen, Bildungseinrichtungen, LehrerInnen geben, um gegenseitiges Feedback auszutauschen.

Bildhinweis: Direktor Wilfried Hude, Rudolf Altersberger und SchülerInnen der NMS Annabichl