„G`sunde Lebenswelt Schule“

KGKK verleiht erstmals eine Auszeichnung für ein besonderes Engagement in der schulischen Gesundheitsförderung

In einem schulischen Umfeld, das der Gesundheit förderlich ist, lernt es sich besser. Aus diesem Grund zeichnet die Kärntner Gebietskrankenkasse Schulen aus, die am Projekt „G`sunde Lebenswelt Schule“ im Zeitraum von 2011 bis 2013 teilnahmen und sich nach Ablauf der zweijährigen Projektlaufzeit entschlossen haben, zwei weitere Schuljahre gesundheitsfördernde Maßnahmen im Schulalltag umzusetzen. Als sichtbares Zeichen für dieses Engagement wurde die Plakette „G`sunde Lebenswelt Schule“ erstmals der Volksschule 1 in Feldkirchen feierlich überreicht. Insgesamt dürfen sich neun Kärntner Schulen mit der Plakette schmücken, die direkt vor Ort überreicht wird.

„Es ist sehr erfreulich, dass so viele Schulen nach Abschluss der Projektphase noch nicht ‘genug‘ hatten und sich entschlossen haben, die Aktivitäten zur Gesundheitsförderung im Schulalltag fortzusetzen. Und es belegt, dass alle Beteiligten von den SchülerInnen über die LehrerInnen bis zu den Eltern von den positiven Auswirkungen überzeugt sind“, freut sich KGKK-Obmann
Georg Steiner.

Die Plakette gibt es nicht umsonst, sondern nur gegen die Verpflichtung, dass sich alle Beteiligten zwei weitere Jahre intensiv mit Aktivitäten beschäftigten, die für mehr Wohlbefinden an ihrer Schule sorgen – von Bewegung über Ernährungsprojekte bis hin zu psychosozialen Aspekten. Gecoacht werden sie dabei in bewährter Manier von der KGKK-Service Stelle Schule. Und schließlich bringen die Schulen bereits aus der zweijährigen Projektphase ganz viel Know-how in die Nachhaltigkeit mit. Gemeinsam mit den Schulen achtet das KGKK-Projektteam auch darauf, dass bestimmte Qualitätskriterien erfüllt werden.

„Die Schülerinnen und Schüler als Botschafter der Gesundheit lernen bereits in der Schule, gesundheitsförderliche Aktivitäten und Bewegung in ihren Alltag zu integrieren und tragen diese Einstellung auch nach Hause weiter“, unterstreicht der Amtsführende Präsident des Landesschulrates für Kärnten Rudolf Altersberger.

Die Plaketten-Träger der Schuljahre 2013-2015 heißen:

• VS Bad Bleiberg
• VS St. Margarethen
• VS Lavamünd
• Private NMS St. Andrä im Lavanttal
• VS Treffling
• ORG St. Hemma/Gurk
• VS 1 Feldkirchen
• VS Micheldorf
• MHS Gmünd