„Der schnelle Hecht Frizi“ wird das Kärnten Läuft Maskottchen!

Schülerinnen und Schüler von 6 bis 14 Jahren waren im Mai dazu aufgerufen, ihre Stifte zu spitzen und für den ausgeschriebenen Malwettbewerb von „Kärnten Läuft“ ein originelles Maskottchen samt Namen zu kreieren. Im Rahmen einer Jurierung im Büro von Jugendlandesrätin Sara Schaar wurde anschließend unter den vielen Einsendungen ein Gewinner- Maskottchen prämiert. Landesrätin Sara Schaar, Bildungsdirektor Robert Klinglmair, Barbara Lagger (La Modula), Birigit Sacherer (Kleine Kinderzeitung), Michael Kummerer (MJK Sportmarketing) sowie Raphael Gatti (MJK Sportmarketing) verteilten die Punkte und wählten „Den schnellen Hecht Frizi“ als Gewinnerzeichnung aus.

„Die frühzeitige und nachhaltige Verankerung von Bewegung & Sport im Schul- sowie Lebensalltag unserer Kinder und Jugendlichen genießt in Kärnten einen hohen Stellenwert; nicht zuletzt deswegen ist Kärnten österreichweit im Schulsport die Nummer 1. Durch diesen Wettbewerb findet eine zusätzliche Identifikation mit Sport statt und wird auch die kreative Ader geweckt; in der Bildungsdirektion für Kärnten haben wir daher nicht lange gezögert, diese tolle Aktion zu unterstützen,“ ergänzte Bildungsdirektor Robert Klinglmair.

Das „lebendige“ Maskottchen wird im Zuge des charitativen Laufes am 24. August 2019 in der Running City der Wörthersee Ostbucht präsentiert und wird der Siegerin beim Lauf in voller Montur begleitend zur Seite stehen.

„Frizi“ stammt übrigens aus der Feder von Melanie Pendo Schreiber (VS Lind ob Velden), die für ihre kreative Leistung einen Familienkurzurlaub in einem Kinderhotel gewinnt. Auch die anderen teilnehmenden Schülerinnen und Schüler gingen nicht leer aus. Die Zweitplatzierte – Michele Sabitzer (VS Sörg) – erhält einen Gutschein von LaModula, dem Experten für traumhaft schlafen und natürlich wohnen, alle kreativen Köpfe zwischen dem 1. und 10. Platz erhalten einen „Kärnten Läuft“-Startplatz und Buff Lauf-Stirnbänder.