Alternativtage „Sommer am Eis“

Rund 150 Kinder bekamen heuer erstmals, im Zuge der Alternativtage, einen Einblick, was es heißt, den Sommer auf Eis zu verbringen. In Zusammenarbeit mit den United World Games, dem Kärntner Eishockeyverband und dem Österreichischen Eishockeyverband konnten viele Schülerinnen und Schüler aus dem Raum Villach, Klagenfurt und Feldkirchen, in den von Regionalentwicklungstrainer Florian Mühlstein geführten Einheiten, neue Erfahrungen und Erlebnisse am Eis sammeln. Zu Beginn war es für einige Schülerinnen und Schüler eher ungewöhnlich bei heißen Außentemperaturen auf dem rutschigen Untergrund zu gehen, wobei sich aber relativ schnell der Spaß an der Bewegung in den Vordergrund drängte. Es war es eine gelungene und unfallfreie Veranstaltung mit vielen lachenden Kindern, welche auch im Sommer den Spaß am Eislaufen gefunden haben. 

Text&Fotos: Regionalentwicklungstrainer Kärnten /Florian Mühlstein